Was sind Spannungsfelder in Körper, Bewegung, Raum & Gesellschaftsarchitektur? Wo treten sie auf, welche Auswirkungen haben sie auf uns und was sehen wir, wenn wir uns in ihnen bewegen? Im Rahmen des Tensegrity Performance Labs sammelten vier Künstler*innen zusammen mit Schüler*innen des Oberstufenzentrums Handel 1 über fünf Wochen hinweg ihre Ideen zum Thema. Am Freitag, den 1. Dezember präsentierten sie die Ergebnisse in der S27.

Der Architekt, Philosoph und Wissenschaftler R. Buckminster Fuller entwickelte in den 50er Jahren am Black Mountain College das Konzept der Tensegrity. Die englische Wortneuschöpfung aus tension (Spannung) und integrity (Integrität) beschreibt Spannungfsfelder zwischen Elementen eines Netzwerks und wird heute zur Erklärung und Verdeutlichung verschiedener architektonischer, sozialer und naturwissenschaftlicher Phänomene genutzt.

Die 27DanceMonkeys ist ein Projekt der S27 – Kunst und Bildung in Kooperation mit dem Oberstufenzentrum Handel 1 und wird durch die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie aus Mitteln der Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin gefördert.

Konzept und Choreographie: Julek Kreuzer, Anna Katalin Németh, Max Makowski, Florian Hoffmeier

Leitung und Organisation: Be van Vark & Sven Seeger
__________________________________________________

What are tensional fields in body, movement, space and societal architecture? Where do we find them, what is their impact and what do we see if we move within them? Within the Tensegrity Performance Lab four artists and pupils of Oberstufenzentrum Handel 1 have been gathering their ideas around the topic in 6 sessions. They presented the results on friday, the 1st december in the S27.

In the 50th the architect, philosopher and scientist R. Buckminster Fuller developed at the Black Mountain College the concept of Tensegrity. This new word (consisting of the words tension and integrity)describes the tensional fields and relations between elements of a network and is today widely used to describe and explain architectural, social and natural phenomena.

The 27DanceMonkeys is a project of S27 – Art and Education in cooperation with Oberstufenzentrum Handel 1 and funded by Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie with the means of Stiftung Deutsche Klassenlotterie Berlin.

Concept & Choreography: Julek Kreutzer, Anna Katalin Németh, Max Makowski, Florian Hoffmeier

Guidance & Organisation: Be van Vark & Sven Seeger