Ein wichtiger Bestandteil unserer ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten ist unsere Kooperation mit zahlreichen Handwerksinnungen. Hier lernen unsere Trainees theoretisch und praktisch unterschiedliche Handwerksberufe kennen. In den Workshops können sich die Trainees an Materialien, Werkzeugen und Fachbereichen ausprobieren, die in unseren Werkstätten nicht abgebildet werden können. So entstehen Bilder und Erfahrungswissen von Gewerken, die vorher nicht bekannt waren oder von denen angenommen wurde, sie könnten uninteressant und langweilig sein. Das Ausprobieren und Selbst-Erfahren hilft oft, neue Perspektiven (im Beruf) zu entwickeln und neue Horizonte zu entdecken.

Seit September konnten sich unsere Trainees wieder bei Fachkursen in der Innung SHK Berlin, der Kfz-Innung Berlin, der Glaser-Innung Berlin und der Innung Für Metall- Und Kunststofftechnik ausprobieren.

Bis Weihnachten stehen auch noch die Bäcker-Innung Berlin und die Friseur- Innung Berlin auf dem Programm.
Wir sind froh und dankbar für die tolle Zusammenarbeit mit den Innungen und freuen uns auf viele weitere Workshops!
//Die ARRIVO BERLIN Übungswerkstätten sind ein Modellprojekt der S27 – Kunst und Bildung und Teil der Dachmarke ARRIVO BERLIN. Wir bereiten Geflüchtete auf den Arbeitsmarkt vor und arbeiten eng mit Berliner Betrieben zusammen. Die Projekte der Dachmarke ARRIVO BERLIN werden gefördert aus Mitteln der Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales.
// Foto: Abdel Hadj Ali